Kinderküche Zubehör selber machen

Kinderküche Zubehör selber machen

Kinderküche Zubehör selber machen

Filz

Aus Filz kannst du ganz einfach Nudeln herstellen. Dazu benötigst du bloß eine Schere und hellgelben oder beigen Filz. Für Bandnudeln schneidest du zum Beispiel lange, breite Streifen aus. Wenn du eher ausgefallenere Nudeln basteln möchtest, kannst du mithilfe einer Zackenschere, Garn und einer Nähnadel Farfalle machen. Für die Farfalle halte dich an folgende Schritte:

  1. Schneide mit der Zackenschere kleine Filz-Rechtecke aus dem Filz
  2. Drücke die Rechtecke von der einen zur anderen Kante mittig zusammen und fixiere sie mit Garn, sodass die typische Falte entsteht
  3. Steche mit der Nähnadel bzw. dem Garn zweimal durch, zieh es fest und mache einen Knoten

Tipp: Nimm eine echte Nudel als Vorlage

Nähen

Nähfreunde können sich hier so richtig austoben: Aus Filz lassen sich Spiegeleier mit Würstchen und Speck nähen. Was du für dieses Gericht brauchst:

Spiegeleier

Speck

Würstchen

Und so funktioniert es:

Spiegeleier

  1. Schneide in deiner gewünschten Größe und Form aus dem weißen Filz das Eiweiß und aus dem gelben Filz das runde Eigelb aus.
  2. Befestige das Eigelb mit einer Stecknadel auf dem Eiweiß.
  3. Nähe von Hand oder mit der Maschine am Rand des Eigelbs entlang. Stopfe vor den letzten Zentimetern etwas Watte in das Eigelb, damit es gewölbt ist. Nähe dann das letzte Stück auch zu und verknote den Faden.

Tipp: So lassen sich natürlich auch alle möglichen Aufschnittsorten wie Wurst oder Käse basteln

Speck

  1. Schneide einen rechteckigen Streifen aus dem weißen Filz
  2. Schneide nun schmalere und unregelmäßig geformte Streifen aus dem roten und dunkelroten Filz aus
  3. Fixiere sie mit Stecknadeln auf dem weißen Streifen, sodass noch weiße Stellen übrigbleiben, damit es so aussieht, als sei der Speck mit Fett durchzogen.
  4. Nähe sie mit Garn und Nähnadeln fest

Tipp: Alternativ kannst du die Streifen auch mit einem speziellen Kleber festkleben.

Würstchen

  1. Male auf den braunen Filz pro Würstchen jeweils zwei gleichgroße Bögen (in etwa wie ein Regenbogen)
  2. Schneide sie aus und schneide in beide Enden einen Zacken (sodass jedes Ende zwei spitze Enden hat)
  3. Klappe den Bogen jeweils längs zusammen, indem du die Zacken jeweils aufeinanderlegst, und vernähe die Enden (eine Wölbung entsteht)
  4. Lege jetzt beide Filzteile aufeinander und nähe sie am Rand herum zusammen. Lass wieder eine Öffnung, um die Wurst mit Watte auszufüllen. Nähe nun das Loch zu und mache einen Knoten.

Brot aus Salzteig

Wer keine Lust auf Nähen hat, kann auch Salzteig anrühren, um daraus Brot für die Küche herzustellen. Dazu benötigst du:

  • 600 Gramm Instant-Mehl 405
  • 100 Gramm Kartoffelmehl
  • 300 Gramm Salz
  • 600 Milliliter Wasser
  • 10 Gramm Tapetenkleister
  • Wasserfarbe

Befolge diese Schritte, damit der perfekte Teig für Brötchen, Brezeln, Croissants und Co. gelingt:

  1. Vermenge vorab das Wasser mit dem Tapetenkleister und lass es ein paar Minuten quellen
  2. Mische dann separat Mehl, Kartoffelmehl und Salz zusammen und gebe dann das aufgequollene Wasser-Tapetenkleister-Gemisch hinzu
  3. Verknete die Zutaten gut miteinander, bis es eine feste Masse ergibt
  4. Daraus kannst du sofort deine Backwaren formen
  5. Backe sie anschließend auf niedrigster Stufe im Ofen für circa 20 Minuten
  6. Lass den Teig über Nacht bei Zimmertemperatur durchtrocknen

Tipp: Mit Wasserfarben kannst du deinen Backwaren zum Schluss noch einen realistischeren Look verpassen!

Kartoffeln aus Damenstrumpfhosen

Aus alten Strumpfhosen, die nicht mehr gebraucht werden, kannst du super einfach Kartoffeln basteln. Dazu brauchst du:

  • Beige und/oder braune Strumpfhose
  • Watte oder Socken
  • Nadel & Faden

Und so geht es:

  1. Schneide beliebig große Stücke der Strumpfhose ab
  2. Raffe ein Ende zusammen, vernähe es und dreh den Strumpf auf Links
  3. Fülle die Strumpfhosenstücke mit Watte oder alten Socken und raffe und vernähe das andere Ende.

Milchtüten aus Papier

Zuletzt lassen sich aus Papier kleine Milchtüten basteln. Nötige Materialien dafür sind folgende:

Anleitung:

  1. Zeichne auf ein großes Stück Papier/ Pappe deinen Grundriss. Achte dabei darauf, dass du vier nebeneinanderliegende, gleichgroße Rechtecke hast
  2. Zeichne dann an einem der Rechtecke an der unteren Kante den Boden der Milchtüte. Gib Acht auf die korrekte Seitenlänge
  3. An den oberen Enden der Rechtecke zeichnest du bei jedem zweiten gleichgroße kleine Rechtecke. Bei den jeweils anderen beiden zeichnest du ein Dreieck.

Achtung: Vergiss nicht, an allen Kanten einen Zentimeter Platz für die Klebekante zu lassen!

  1. Schneide deine Vorlage aus
  2. Knicke die Kanten und falte alles an den Kanten zusammen. Verklebe sie miteinander.
  3. Für den oberen Teil der Milchtüte formst du aus den dafür vorgesehenen Recht- und Dreiecken ein Dach. In eines der Rechtecke schneidest du vorher ein rundes Loch. Danach verklebst du die Kanten miteinander.

Voilà! Und fertig ist dein neues Kinderküchenzubehör.  Wenn du Lust hast zu basteln, deinem Kind aber noch die passende Küche fehlt, findest du hier ein paar schöne. Es gibt noch viele weitere Ideen und Varianten für Spiel und Spaß in der Kinderküche, aber vielleicht hast du hier ein paar tolle Anreize und Tipps gewonnen, mit denen du und deine Kinder eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt.


Jetzt brauchst du nicht mehr lange nach den Materialien suchen. Wir haben diese mit Liebe verlinkt, damit du sie bequem kaufen kannst. Affiliate Links – was ist das?

Finde HiG auch bei

Ähnliche Anleitungen