Pool Schritt für Schritt selber bauen

Pool selber bauen Hand im Glueck

Pool Schritt für Schritt selber bauen

Materialien:

  • Stahlstangen
  • Schnur
  • Baubohlen
  • Baufolie
  • Stahlmatte
  • Abstandhalter
  • Beton
  • Bausteine
  • U-Steine
  • Kalk-Zementmörtel
  • Schnellputzleisten
  • Bitumen
  • Noppenfolie
  • Rohre und Zubehör

Werkzeug:

Anleitung:

  1. An und für sich ist es gar nicht so schwer, einen Pool selber zu bauen. Vor allem, wenn Sie ein geborener Hobbyhandwerker sind. Achten Sie darauf, dass die Fläche für Ihren Pool nicht nur groß, sondern auch eben ist. Unter Umständen müssen Sie den Boden einebnen oder aber auffüllen sowie verdichten. Beachten Sie bei der Planung außerdem, dass Sie eine Filteranlage und einen Zugang mittels Leiter benötigen.
  2. Stecken Sie die Abmessungen des Pools mit Stahlstangen ab.
  3. Beauftragen Sie für den Aushub des Bodens entweder einen Bauunternehmer oder leihen Sie sich einfach einen Mini-Bagger. Achten Sie darauf, dass der Pool aus statischen Gründen später nicht mehr als 50 Zentimeter über die Geländeoberfläche hinausragen sollte. Entsorgen Sie den Abraum erst ganz am Ende, da Sie diesen noch zum späteren Verfüllen benötigen.
  4. Die Bodenplatte sollte circa 20 bis 30 Zentimeter dick sein. Mithilfe von Baubohlen hält Ihre ausgehobene Grube dem Beton stand. Richten Sie diese genauestens aus und fixieren Sie sie. Tackern Sie anschließend Baufolie an den Bohlen fest, um den Beton vor aufsteigender Feuchtigkeit zu schützen. Legen Sie die Stahlmatten auf Abstandhaltern aus und betonieren Sie die Bodenplatte aus. Verdichten Sie den Beton sorgfältig.
  5. Ziehen Sie den Beton anschließend ordentlich ab. Hierbei hilft Ihnen eine Rüttelmaschine. Legen Sie eine weitere Folie auf die Bodenplatte und lassen Sie sie mehrere Tage trocknen.
  6. Anschließend geht es daran, die Beckenwände Ihres Pools zu errichten. Am einfachsten geht das natürlich mit einer Stahlwanne. Wer aber auf das volle Do-It-Yourself-Programm nicht verzichten möchte, kann auch diese selber mauern. Setzen Sie die Steine hierzu durchgängig und setzen Sie in jeder dritten Reihe U-Steine ein und füllen Sie diese mit Beton. Bohren Sie anschließend die Zu- und Ableitungen.
  7. Verwenden Sie im nächsten Schritt einen Kalk-Zementmörtel zum Verputzen Ihrer Innenwände, da dieser wasserfest ist. Fixieren Sie dafür vorerst Schnellputzleisten mit einer Stärke von zehn Millimetern im Abstand von 150 Zentimetern mit Blitzzement. So können Sie den Putz aufziehen und zwischen zwei Leisten eben abziehen.
  8. Nachdem Sie auch die Außenschicht mit dem Kalk-Zementmörtel verputzt haben, dichten Sie die Außenwände mit einer Bitumenschicht ab, um vor Feuchtigkeit aus der Erde zu schützen.
  9. Um die Bitumenschicht vor Beschädigungen durch Steine zu schützen, ist eine Noppenbahn als Abdichtung auf den Poolaußenseiten unumgänglich.
  10. Verkleben Sie die Zu- und Abflussrohre in den Muffen und verdübeln Sie gummierte Rohrschellen zur Fixierung an der Poolwand. Setzen Sie auf jeden Fall Teflonband oder Hanf in Rohrleitungen mit Gewindeverbindungen ein.
  11. Bringen Sie anschließend Sand oder Kies entlang des Rohrverlaufs an und füllen Sie anschließend die Seiten des Pools mit der ausgehobenen Erde. Schütten Sie aber nicht alles auf einmal rein, sondern gehen Sie in 30 bis 40 Zentimeter Schritten vor, um die Erde zu verdichten.
  12. Bevor Sie nun die Poolfolie auslegen, entfernen Sie alle Steine und den ganzen Schmutz vom Boden und legen Sie ein Vlies auf dem Boden aus. Gehen Sie beim Zuschnitt der Folie sehr sorgfältig vor, um Ihnen später Arbeit beim Abdichten zu ersparen. Mit einem Heißluft-Schweißgerät werden darauf die Nähte fast verflüssigt, sodass sie nach dem Erkalten untrennbar verbunden sind.
  13. Lassen Sie nun das Wasser etappenweise einlaufen und beobachten Sie, ob sie an manchen Stellen Blasen bilden. In diesem Falle müssen Sie den Pool nachversiegeln.
  14. Zu guter Letzt sollten Sie sich noch um ein schönes Äußeres Ihres Pools kümmern. Belegen Sie die Außenfläche beispielsweise mit Platten. Außerdem brauchen Sie eine geeignete Poolabdeckung (https://www.rodgau-poolshop.de/Poolabdeckung-Winter-Solar/), um das Wasser trotz Filters vor Schmutz zu schützen.

In 14 Schritten und innerhalb von ein bis zwei Wochen harter Arbeit ist Ihr eigener Pool fertig und das Ergebnis lässt sich durchaus sehen. Genießen Sie die heißen Tage in entspannter Ruhe und kühler Atmosphäre.


Jetzt brauchst du nicht mehr lange suchen. Wir haben dir mit Liebe und Sorgfalt unsere Lieblingsmaterialien herausgesucht und verlinkt. Affiliate Links – was ist das?

Finde HiG auch bei

DIY AutorIn

Ähnliche Anleitungen