Regenmacher aus Papprolle basteln

Regenmacher selber machen aus einer Papprolle Hand im Glück

Regenmacher aus Papprolle basteln

Mit diesem Regenmacher können eure Kinder ein täuschend echtes Regengeräusch erzeugen. Das ist super für Kindertheateraufführungen oder für selbst aufgenommene Hörspiele.

Material

Und so geht’s

Seht nach, ob auf eurer Papprolle eine Klebenaht sichtbar ist.  Diese Spirale könnt ihr als Orientierung nutzen. Wenn die Spirale fehlt, zeichnet sie auf. Schlagt nun im Abstand von ca. 2 cm an der Spirale entlang Nägel ein. Schlagt nicht zu stark zu, um die Rolle nicht zu zerdrücken. Klopft die Nägel nicht direkt auf der Linie ein, sondern mit einem Abstand von ca. 1 cm, sonst reißt die Papprolle dort auseinander. Schlagt nun im Abstand von 1 cm noch eine weitere Reihe Nägel ein.

Nägel

Ein Ende der Papprolle müsst ihr nun mit Gaffa oder Klebeband verschließen. Nun füllt die Erbsen, Bohnen oder den Reis ein. Probiert aus, welche Menge für eure Rolle gut ist. Zuviele Körner verkürzen den Weg, den die Körner rieseln können, und zu wenig erzeugt kaum Geräusche.

Tape

Unterschiedliche Körner erzeugen ein unterschiedliches Regenrauschen. Welches Geräusch gefällt euren Kindern am besten?

Klebt nun das offene Ende mit Gaffa Tape oder Heftpflaster zu. Jetzt geht’s ans Dekorieren und hier sind der Fantasie eurer Kinder keine Grenzen gesetzt! Ich habe aus meinem Regenmacher einen Regenmacher-Regenwurm gemacht.

Viel Spaß beim Basteln und Regen machen.

bemalen

Wenn dir meine DIY Anleitung für den Regenmacher gefallen hat, dann schau doch mal auf meinem Blog vorbei und folge mir auf meiner Facebook Seite 🙂 Beides findest du in meinem Hand im Glück Profil verlinkt.

Material

  • 1 lange Papprolle (je länger je besser, aber mind. 60 cm (z.B. Geschenkpapierrolle oder Versandrolle)
  • Gaffa Tape oder breite Heftpflasterrolle
  • Viele Nägel (etwas kürzer als der Durchmesser der Papprolle)
  • ca. 100 bis 200 g getrocknete Erbsen, Bohnen oder Reis
  • Fürs Dekorieren: Farbe u. schwarzen Edding

Werkzeug


Jetzt brauchst du nicht mehr lange suchen. Wir haben dir mit Liebe und Sorgfalt unsere Lieblingsmaterialien herausgesucht und verlinkt. Affiliate Links – was ist das?

Finde HiG auch bei

DIY AutorIn

Ähnliche Anleitungen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Klick auf dem Button stimmst du dem zu.