Selbst einen Bauerngarten anlegen

Bauern Garten selber machen Hand im Glueck

Selbst einen Bauerngarten anlegen

Material

  • Obstbäume
  • Beerensträucher
  • Heckensträucher
  • Gemüsesamen
  • Kräuter
  • Rasensamen
  • Erde
  • Rindenmulch
  • B. Natursteinplatten oder Natursteine
  • Rosenbogen

Werkzeug

Wege und Zäune einplanen

Um den Charme eines Bauerngartens zu unterstützen, ist das Anlegen der Wege und Zäune besonders wichtig. Hier werden am besten Naturmaterialien verwendet. Bei den Wegen sind beispielsweise Natursteinplatten oder Rindenmulch, Kies oder Rasen sehr beliebt. Holz-, Staketen- oder Weidenzäune komplettieren den Bauerngarten.

Um die Beete zu begrenzen, wird oft Buchs eingesetzt. Er kann aber beispielsweise auch gut durch Lavendel oder ähnliche Pflanzen ersetzt werden. So werden die Beete besonders harmonisch abgeschlossen. Natürlich eignen sich auch alte Holzbohlen oder kleine Natursteinmauern zur Abgrenzung.

Bauerngarten-Beete bepflanzen

Beim Bepflanzen der Beete gibt es nur wenige Vorgaben. Typisch für einen Bauerngarten ist eine Mischkultur aus Nutz- und Zierpflanzen. Bunte Blumen wechseln sich mir Heilkräutern und Gemüsepflanzen ab und harmonieren wunderbar miteinander. Hohe Gewächse werden eher in die Mitte des Beets gepflanzt, während niedrigere Pflanzen nach außen hin verteilt werden. Das garantiert, dass alle Pflanzen genügend Licht haben, um gut wachsen zu können.

Bei der Auswahl der Pflanzen ist es von Vorteil, mehrjährige Sorten auszusuchen. Löwenmaul oder Kapuzinerkresse sind zwar schön und beliebt, müssen aber jedes Jahr neu ausgesät werden. Mehrjährige Arten wie Hortensien, Lupinen oder Sonnenhut schlagen dagegen immer wieder neu aus.

Ein Rosenbogen für den Bauerngarten

Ein Rosenbogen fügt sich wunderbar in die romantische Gestaltung eines Bauerngartens ein. Er kann beispielsweise als Eingang in die Anlage dienen oder mit einer kleinen Sitzbank kombiniert als Ruhe-Oase inmitten des Bauerngartens dienen. Meiner steht in einer kleinen Nische im Garten und erfüllt mich immer wieder mit Freude (Hier habe ich ihn gekauft – wenn jemand auch so gerne Rosenbögen mag wie ich :)). Wenn die Rosen beginnen zu wachsen, sollten die Triebe immer wieder vorsichtig um die Bogenkonstruktion gelegt werden, damit ein gleichmäßiger Bewuchs garantiert wird.

Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten

Wer ein großes Grundstück zur Verfügung hat, kann den Bauerngarten mit einem Obstbaum schmücken. Hier fügen sich Kirsch-, Mirabellen-, Apfel-, Pflaumen-, oder Birnenbäume sehr gut in das romantische Bild des Bauerngartens ein. Auch Beerensträucher ergänzen das Nahrungsangebot wunderbar. An den Rand des Gartens gepflanzt, eignen sie sich auch wunderbar als Hecke.

Bei der Auswahl der Gemüsesorten lohnt es sich, sich im Fachmarkt genauer beraten zu lassen. Dort erfahren Sie, welche Sorten sich miteinander nicht gut vertragen und welche sich sogar im Wachstum unterstützen.

Mit dem Anlegen eines eigenen Bauerngartens kommt nicht nur Romantik in den Garten, sondern auch Nützlichkeit. So lässt sich das Nahrungsangebot wunderbar ergänzen – und was gibt es besseres, als Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten?


Jetzt brauchst du nicht mehr lange suchen. Wir haben dir mit Liebe und Sorgfalt unsere Lieblingsmaterialien herausgesucht und verlinkt. Affiliate Links – was ist das?

Finde HiG auch bei

Ähnliche Anleitungen