Aus Alt mach Neu – Fashion DIY Upcycling mit kostenlosem E-Book

Aus Alt mach Neu – Fashion DIY Upcycling mit kostenlosem E-Book

Aus Alt mach Neu – Fashion DIY Upcycling mit kostenlosem E-Book

In einer Konsumgesellschaft wird immer alles weggeschmissen: Das Shirt hat ein Loch? Dann weg damit! Die Hose sitzt irgendwie enger als im letzten Sommer? Dann brauchst du sie natürlich nicht mehr. Die Klamotten sind aus der letzten Saison und deswegen nicht mehr gut genug für deinen Kleiderschrank? Das muss aber nicht so sein! Mit ein bisschen Geduld, Fingerspitzengefühl und jeder Menge Spaß kannst du deine Kleidungsstücke nicht nur problemlos aufwerten, sondern ebenfalls vollkommen neu verwenden. Upcycling ist das Zauberwort und wir zeigen dir, wie es funktioniert.

 

Gestalte einfach ein bisschen um!

Nachhaltigkeit ist ein immer größer werdendes Thema in der Gesellschaft. Die Menschen interessieren sich mittlerweile für Arbeitsbedingungen und nachwachsende Rohstoffe. Ebenso wichtig ist es aber, Dinge nicht einfach wegzuwerfen, sondern zu überlegen, was du daraus machen kannst. Hast du beispielsweise ein altes T-Shirt im Kleiderschrank liegen, von dem du weißt, dass du es wahrscheinlich nie wieder anziehen wirst? Aber eigentlich ist es viel zu schade für den Müll? Solche Kleidungsstücke hat jeder von uns. Meistens haben sie einen hohen emotionalen Wert. Wenn du das Shirt also nicht mehr tragen kannst, dann mach doch etwas Neues daraus. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Tragebeutel?

Keine Sorge, du benötigst dafür keine Vorkenntnisse – lediglich ein bisschen Mut, Spaß daran, mal etwas anderes auszuprobieren sowie Nadel, Faden und eine Schere.

 

Aufwerten ist ganz einfach!

Was tun, wenn deine Lieblingsjeans ein Loch hat? Viele Menschen würden sie jetzt einfach wegwerfen und sich eine Neue kaufen. Dabei ist das gar nicht nötig. Mit ein paar Handgriffen kannst du dein neues It-Piece für deinen nächsten Look erschaffen. Such dir einfach ein Stück Stoff aus – das kann gemustert oder gestreift, aus Spitze oder Netz sein. Lege den Stoff von Innen unter das Loch und nähe es an den Rändern fest. Dadurch vermeidest du es, dass andere die Nähte sehen. Weitere Möglichkeiten wären:

  • Pailletten oder Perlen, mit denen du deine Hose optisch ebenfalls aufwerten kannst.
  • Stickereien, denn die sind immer ein richtiger Hingucker.

Wichtig ist, dass es dir gefällt und deinem Stil entspricht. Schließlich sollst du dich in deinem aufgewerteten Kleidungsstück rundum wohl fühlen.

 

Nur Mut – setz‘ deine Ideen einfach um

Denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn du es nicht ausprobierst, wirst du nicht wissen, wie gut es sich anfüllt, etwas Neues zu erschaffen. Es muss am Anfang auch noch nicht perfekt sein. Hol‘ dir am besten Inspiration im Internet. Auf Pinterest findest du zum Beispiel sehr gute Ideen, an denen du dich versuchen kannst. Viele Anleitungen sowie detaillierte Informationen rund um das Thema Upcycling gibt es außerdem in diesem kostenlosen E-Book von Eliza Schwarz. Darin erfährst du, wie du aus einer Hose deinen neuen Lieblingsrock entwerfen oder Trompetenärmel an ein Shirt annähen kannst. Klingt das nicht total spannend? Eine ausführliche Anleitung für die Umwandlung eines Shirts in einen Jutebeutel findest du dort ebenfalls. Du merkst, es ist eigentlich gar nicht so schwer, aus Kleidung, die du normalerweise wegwerfen würdest, etwas vollkommen anderes zu machen.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Klick auf dem Button stimmst du dem zu.