Origamibox aus Designerpapier

origami-box-stampin-up-herbst

Origamibox aus Designerpapier

Material

Werkzeug

Mit etwas Übung lassen sich mit der Origamibox, die ich dir heute vorstelle, hübsche kleine Goodies basteln.

Die Idee zu dieser tolle Origami-Box auf  Youtube gefunden.

Da die Anleitung leider ohne Text war, hab ich mir gedacht, dass du dich vielleicht über eine bebildert Schritt für Schritt Anleitung freust.


Leider bedeutet dass, das jetzt einige Bilder folgen.

Falls trotzdem Fragen bleiben, melde dich gerne bei mir.

Der Bogen, den ich benutzt habe, ist 6″ x 6″ groß, die Box lässt sich aber natürlich auch in anderen Größen falten.

Als erstes musst du das Blatt in der Mitte falten.

Danahc wird es wieder aufgefaltet und dann an beiden Seiten zum Mittelknick hin gefaltet (sogenannter Schrank).

Dann nimmst du beide geschlossenen Seiten und knickst diese ebenfalls in die Mitte.

 

Dann wird alles wieder auseinander gefaltet, so dass er so aussieht:

Mit der umgeknickten Seite wird jetzt weiter gearbeitet. Du musst die äußere Ecke bis zur Mittellinie des umgeschlagenen Teils knicken, so dass ein kleines Dreieck entsteht, wie auf dem Foto zu sehen ist.

Dasselbe wird dann mit der offenen Seite gemacht (leider ist das Bild etwas unschaft, aber ich hoffe,  du kannst es trotzdem erkennen).

Dasselbe noch einmal auf der anderen Seite und dann sieht das Papier so aus wie auf diesem Foto:

Das Papier so zusammen falten, dass die Pünktchenseite aufeinander liegt (dies wird zum Schluss die Einstecktasche). Das sieht dann so aus:

 

Jetzt wird die andere Seite gefaltet. Hier wird zuerst der äußere geknickte Streifen nach innen geknickt.

Dann musst du wieder zwei Dreiecke falten und zwar so, dass die äußere Kante zum zweiten Knick umgeknickt wird.

Auf der anderen Seite noch einmal.

Wenn du das Papier etwas drehst, siehst du zwei Knickkanten (siehe Finger).

Hier wird das Papier jetzt nach innen geknickt. Das sieht dannn so aus wie auf diesem Foto:

An der anderen Seite  musst du diesen Schritt wiederholen.

Jetzt müssen die Seiten in Form gebracht werden. Dazu musst du als erstes diese Ecke hier

zum nächsten Knick hin knicken.

Danach sieht die Ecke so aus:

Den Schritt musst du auf  der anderen Seite wiederholen. Danach sieht das Papier so aus:

Als nächstes wird der Schritt an der anderen Kante wiederholt, heißt, Du knickst auch hier die Ecke zur Mitte.

 

Alles gut nachziehen, damit die Box später auch gut die Form hält.

Natürlich muss auch dieser Schritt auf der anderen Seite wiederholt werden.

Danach wird die verbleibende doppelte Seite nach innen geknickt.

 

Diese Lasche in die oben zu sehende kleine Tasche stecken.

Die Seiten noch ein bisschen in die richtige Form drücken und schon ist die Box fertig.

Mir gefällt vor allem der Anblick von der Seite:

Jetzt musst du die Box nur noch dekorieren und hast ein hübsches kleines Geschenk.
Ich wünsche Dir wie immer viel Spaß beim Nachbasteln.

 

Besuch mich doch auch auf meinem Blog und/oder Facebook. Da findest du jeden Tag neue Ideen. Ich freu mich auf deinen Besuch.


Jetzt brauchst du nicht mehr lange suchen. Wir haben dir mit Liebe und Sorgfalt unsere Lieblingsmaterialien herausgesucht und verlinkt. Affiliate Links – was ist das?

Finde HiG auch bei

DIY AutorIn

Ähnliche Anleitungen