Teelichtkarte

teelichtkarten selber machen_Stampin Up_HandimGlueck

Teelichtkarte

Teelichtkarten sind bei mir immer sehr gefragt, denn sie sind persönlich und man hat eine nette Kleinigkeit zur Hand.

 
Bevor ich mein erstes „normales“ Werk bastele, mach ich  immer eine Variante aus Kopierpapier. Hier siehst du, wie das fertige Modell aussehen sollte.

Und so geht’s:

Als erstes nimmst du den bunten Bogen Papier und schneidest ihn auf 18 cm x 29,8 cm  (A4-Länge) zu.
Dann wird gefalzt.
Auf der kurzen Seite bei  1 cm / 3 cm / 15 cm und 17 cm.
Auf der langen Seite bei 1 cm / 3 cm / 7 cm / 9 cm und 21,5 cm

Für die schräge Verschlussklappe muss du auf der Gegenseite des Verpackungsteils eine Falzlinie mit 8,5 cm Abstand von der Seite ziehen. Das wird dann später die Tasche für die Einschubkarte. Ich finde es immer sehr praktisch, die Schräge einfach zu reißen – das geht schneller als schneiden und sieht gleichzeitig noch pfiffig aus. 

Auf der Seite der Box für die Teelichter hab ich dann noch Löcher ausgestanzt – hier mit einem Stern, aber je nach Jahreszeit kannst du dafür natürlich auch andere Motive nehmen.

Ich knicke dafür die kleine Klebelasche nach hinten – dann komme ich mit meinem Stanzer genau bis in die Mitte der Verpackung.

Den oberen und unteren Rand müsst Ihr mit Schere oder Schneidebrett passend schneiden – ich hoffe, dass anhand des unteren Fotos klar ist, was du alles weg schneiden musst.
Gestanzt und fertig geschnitten sieht das Papier dann so aus:

 

Jetzt musst du die Seite für die Box so, wie du das auf dem folgenden Foto siehst, knicken und festkleben.

 

Wenn du das so zusammenklebst, ist die Box perfekt symmetrisch. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es besser ist,  die Seite für die Einschubtasche fest zu kleben, bevor man die Box klebt, weil sich dann alles sauberer zusammen kleben lässt und nicht auffällt, falls die 8,5 cm doch etwas zu groß gewesen sein sollten.

 Jetzt brauchst du noch die Einschubkarte in der Größe 7 cm x 10,5 cm.
Und natürlich muss noch alles hübsch dekoriert werden.

Falls doch etwas unklar sein sollte, frag gerne nach 🙂

 Du erreichst mich über meinen Blog.

Material

Werkzeug


Jetzt brauchst du nicht mehr lange suchen. Wir haben dir mit Liebe und Sorgfalt unsere Lieblingsmaterialien herausgesucht und verlinkt. Affiliate Links – was ist das?

Finde HiG auch bei

DIY AutorIn

Ähnliche Anleitungen