DIY bei der Küchenrenovierung? – Aber sowas von!

Kueche renovieren DIY Upcycyling Hand im Glueck

DIY bei der Küchenrenovierung? – Aber sowas von!

Die Küche ist der wohl schönste Raum eines Hauses oder einer Wohnung. Hier wird gebrutzelt und gebacken, geschnackt und gechillt, gefeiert und gelacht! Kurzum: Sie hat neben ihrem praktischen Nutzen einfach so viel mehr zu bieten. In aller erster Linie stellt sie einen Ort für Gemeinschaft dar. Ganz egal ob Freunde, Familie, Candle-Light-Dinner oder Weißwurstfrühstück – in der Küche willst du dich wohlfühlen und deinen Liebsten einen bezauberndes Stück Eigenheim präsentieren. Wie du es dir mit pfiffigen Upcycling-Ideen richtig schön machst, erfährst du hier.

Praktisches

  • Europaletten sind als multifunktionaler Werkstoff für Möbel ja schwer im Trend, aber hast du gewusst, dass sie sich auch für die Einrichtung deiner Küche eignen? Aus den günstigen Holzelementen kannst du mit dem richtigen Knowhow von einfachen Küchenschränken bis hin zu einer richtigen Küchenzeile alles zusammenzimmern, was dein Herz beliebt. Auf hausjournal.de erfährst du mehr. Mit den richtigen Polstern lassen sich zudem tolle Sitzmöglichkeiten bauen.
  • Wie wär‘s mit einem Upcycling deiner alten Küche? Oft muss es ja kein Komplett-Abriss sein! Viele Teile deiner Einbauküche lassen sich in mannigfaltiger Weise aufpeppen. Dafür brauchst du nicht zwangsläufig eine Schreinerausbildung absolviert haben, denn mit dem richtigen Werkzeug kannst auch du den alten Modulen neues Leben einhauchen. Lass dich doch mal inspirieren.

Kueche renovieren DIY Upcycyling Hand im Glueck (2)

Falls es dann doch das eine oder andere Update sein soll und deine Talente vielleicht eher im Deko-Bereich angesiedelt sind, besteht natürlich die Möglichkeit, einen Experten für deine neue Küche heranzuziehen. Wie ein Planer dir mit deinen Wünschen weiterhelfen kann, entdeckst du hier. Die alten Küchenschrankfronten solltest du aber nicht wegschmeißen. Warum? Das erfährst du weiter unten.

  • Alte Weinkisten sind schicke Alleskönner, das ist längst bekannt. Als Regal- oder Küchenschrankersatz können sie echt schnieke und praktisch zugleich sein. Eine frische Idee gefällig? Drei aufeinander angebrachte Weinkisten mit Rollen unten dran ergeben einen tollen mobilen Küchenwagen (z.B. für Essig- und Ölspender). Für waschechte Kochprofis ein Muss!

Schönes

  • Alte Backformen wegschmeißen? Auf keinen Fall! Denn die können auf vielfältige Art und Weiße weiter benutzt werden. So wird die Muffinform aus Blech im Nu zum witzigen Pflanzentopf für Minikakteen oder die umgedrehte Gugelhupfform transformiert zum schicken Halter für dickere Kerzen.
  • Na, erinnerst du dich an die Küchenschrankfronten aus deiner alten Küche? Hoffentlich hast du nichts vorschnell entsorgt, denn die lassen sich nämlich ganz fix in ein nützliches und dekoratives Gadget verwandeln. Mit geeignetem Schwarz gestrichen bzw. mit spezieller Folie beklebt, lässt sich daraus ganz fix eine Tafel bauen, die du mit Kreide beschreiben kannst und an der sogar Magnete halten.
  • Wenn man diverse Kochutensilien ein wenig zweckentfremdet, erhält man ganz neue Wohnaccessoires. Ein Nudelsieb gibt einen hervorragenden Lampenschirm ab, da die Löcher das Licht wunderbar streuen und so einen Hauch von Sternenhimmel in deine Küche bringen. Mit einer alten Pfanne magst du die vielleicht kein Steak mehr braten, aber wenn du ein Loch in die Mitte bohrst, Quartzwerk und Zeiger anbringst, hast du eine Wanduhr, die bestimmt etliche Lacher erzeugt. Lange alte Holzkochlöffel, im Lot zur Wand angebracht, sind ideale Trockenmöglichkeiten für nasse Geschirrtücher.

 

Natürlich liefert dir das Internet noch diverse andere Ideen für schöne Upcycling-Aktionen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Tob dich aus in deiner Cuisine, überrasche deine Freunde mit originellen Ideen und sei dein eigener DIY-King. Los gehts!

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar