DIY-Schmuckschatulle selber basteln: Anleitung in 4 Schritten

DIY-Schmuckschatulle-selberbasteln - Holz- Hand im Glueck

DIY-Schmuckschatulle selber basteln: Anleitung in 4 Schritten

Wer unter euch SelbermacherInnen stolzer Besitzer oder stolze Besitzerin von schönen Schmuckstücken ist, freut sich ganz bestimmt über eine geräumige Schmuckschatulle. So gehören die vergebliche Suche nach dem zweiten Ohrring und verknotete Ketten endlich der Vergangenheit an. Ein Schmuckkästchen musst Du auch nicht immer kaufen. In nur wenigen Schritten kannst Du Dir ganz einfach selbst eines basteln. Wie das geht, verraten wir Dir hier in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Und schon vorweg: Du musst dazu kein Profi-Handwerker sein!

DIY-Schmuckschatulle-selberbasteln - Holz- Hand im Glueck

Als allererstes: Schmuck reinigen

Ob wertvolle Perlenohrringe, elegante Armbanduhr oder funkelnder Diamantring: Bevor Du Dir eine Schatulle baust, solltest Du Deinen Schmuck noch einmal unter die Lupe nehmen. Vor allem wenn Du bisher keinen passenden Aufbewahrungsort dafür gefunden hast, glänzen die einzelnen Schmuckstücke höchstwahrscheinlich nicht mehr wie am ersten Tag.

Bevor Du also Deine zukünftige DIY-Schatulle befüllst, solltest Du Deine Schmuckstücke, wie z. B. Deine Ringe aus Weißgold gründlich reinigen. Dazu musst Du nicht sofort zur Chemiekeule greifen – auch bestimmte Hausmittel sind hervorragend für die DIY-Reinigung. Welche sich am besten für das Säubern von Ringen eignen, siehst Du in der folgenden Grafik:

DIY-Schmuckschatulle-selberbasteln - Holz- Hand im Glueck

Nachdem Du Deine Schmuckstücke auf Hochglanz gebracht hast und sie wieder so richtig glitzern und funkeln, kannst Du Dich an die Herstellung Deiner DIY-Schmuckschatulle machen. Und Du wirst sehen: Wenn Du Ringe, Ketten und Uhren erst einmal sicher verstaut hast, sind sie nicht nur gut geordnet, sondern auch vor Abnützungen optimal geschützt.

Vorab: Welche Art von Schmuckschatulle?

Es gibt natürlich viele Arten von Schmuckschatullen: von klassischen Holzschatullen über glamouröse Glaskästchen bis hin zur eleganten Schmuckdosen aus Leder oder modernen Variante aus Metall. Für ein erfolgreiches Do It Yourself-Projekt muss es jedoch keine allzu komplizierte Schmuckschatulle sein.

Für diese Anleitung haben wir uns deshalb für ein schlichtes Schmuckkästchen aus Holz mit einer Einlage aus Stoff entschieden. Dieses kannst Du auch ganz einfach mit etwas Kreativität und ein paar gekonnten Handgriffen richtig aufpeppen. Wie Du diese Schmuckschatulle in nur wenigen Schritten zuhause nachbaust, verraten wir Dir jetzt!

DIY-Schmuckschatulle-selberbasteln - Holz- Hand im Glueck

Schritt 1: Materialien zurechtlegen

Bevor Du loslegen kannst, solltest Du Dir alles, was Du benötigst, bereitlegen. Für unsere DIY-Schmuckschatulle brauchst Du – neben einer Schere und einem Pinsel – folgende Materialien:

  • Holztruhe: Bei der Auswahl orientierst Du Dich am besten an der Anzahl Deiner Schmuckstücke. Je mehr Schmuck du besitzt, desto größer muss natürlich auch das Holzkästchen ausfallen. Wenn Du vorhast, die Holztruhe zu bemalen, wählst Du am besten ein möglichst helles Holz aus.
  • Kleines Handtuch: Hier spielt die Farbe keine Rolle, weil das Handtuch später von Stoff abgedeckt wird. Achte einfach nur darauf, dass es nicht zu groß ist – dann ersparst Du Dir einiges an Zeit, wenn Du das Handtuch zurechtschneidest.
  • Stoff: Wähle hier einen Stoff in einer schönen Farbe oder mit einer Musterung aus, die Deinen persönlichen Geschmack trifft. Schließlich wirst Du den ausgewählten Stoff bei jedem Öffnen Deiner zukünftigen Schmuckschatulle sehen – er sollte Dir deshalb besonders gut gefallen.
  • Holzstäbchen: Zur Stabilisierung des Handtuches solltest Du Dir kleine und stabile Holzstäbchen zulegen.
  • Dekoration: Nachdem Du Deine Schmuckschatulle fertiggestellt hast, kannst Du diese nach Deinen eigenen Vorstellungen verzieren. Beschaffe Dir dafür die passende Dekoration (z. B. Acrylfarben, Perlen, Knöpfe).

Schritt 2: Handtuch bearbeiten

Die DIY-Schmuckschatulle sollte mit einem Handtuch ausgelegt werden. Damit dieses auch die passende Größe hat, musst Du es in einem ersten Schritt abmessen. Die Breite solltest Du dabei an die Breite des Holzkästchens anpassen.

Danach schneidest Du das Handtuch in mehrere Streifen (die Anzahl hängt von der Größe des Holzkästchens ab) und rollst diese im Anschluss auf. Hier musst Du darauf achten, dass Du sie nicht zu locker zusammenrollst. Ansonsten könnten sie schnell zu groß werden und ein vollständiges Schließen des Kästchens verhindern. Wenn Du die Handtuchstreifen hingegen gut zusammenrollst, kannst Du Deine Schmuckstücke ganz einfach zwischen die einzelnen Rollen stecken und sicher aufbewahren.

Schritt 3: Mit Stoff auskleiden

Um das Handtuch zu verstecken, verwendest Du ein Stück Stoff in der passenden Größe. Zur Befestigung auf dem Handtuch brauchst Du keinen Klebstoff. Stattdessen legst Du immer jeweils eines der Holzstäbchen auf den Stoff und zwischen die Handtuchrollen.

So stellst Du nicht nur sicher, dass der Stoff gut hält, sondern auch, dass perfekte Zwischenräume zwischen den Handtuchrollen entstehen. Dort können Schmuckstücke, wie kostbare Perlmuttketten, Fußkettchen und Armreifen, eingeklemmt werden. Achte hier aber besonders darauf, dass Du den Stoff nicht zu straff über die Röllchen spannst – sonst kann es schnell passieren, dass sich die Stäbchen nicht richtig verstecken lassen und der Schmuck nicht in den Zwischenräumen verwahrt werden kann.

Schritt 4: Schmuckkästchen verzieren

Zu guter Letzt kannst Du Deine Schmuckschatulle noch mit z. B. Acrylfarben anstreichen – so verleihst Du ihr einen edlen Look. Wenn Dir die Holzoptik jedoch zusagt, kannst Du das Kästchen ebenfalls mit z. B. Perlen oder Knöpfen bekleben. Es gibt hier viele Dekorationsmöglichkeiten – am besten lässt Du Deiner Kreativität freien Lauf!

Wenn die Holz Variante für einige SelbermacherInnen schon zu einfach ist oder Du Deine Kenntnisse gerne auf das nächste Level heben möchtest, können wir eine außergewöhnliche Schatulle aus Metall für Dein nächstes DIY Projekt empfehlen. Dabei kannst Du z.B. Kupferblech verwenden, nach Sicherheitsbestimmungen selbst schneiden und schweißen. Dieses Schmuckkästchen passt sich wunderbar in eine industriell eingerichtete Wohnung oder kann passend zum Shabby-Chic-Style abgeschliffen werden.

DIY-Schmuckschatulle-selberbasteln - Holz- Hand im Glueck

Na, haben wir Dir zu viel versprochen? Zum Basteln unserer DIY-Schmuckschatulle musst Du kein professioneller Handwerker sein. Mit nur wenigen Handgriffen bastelst Du ein Schmuckkästchen, das Dir nicht nur eine praktische Aufbewahrungsmöglichkeit für Deine Schmuckstücke bietet, sondern auch optisch eine gute Figur macht!


Jetzt brauchst du nicht mehr lange nach den Materialien suchen. Wir haben diese mit Liebe verlinkt, damit du sie bequem kaufen kannst. Affiliate Links – was ist das?

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar