Ein Gartenhaus für die heimische Grünfläche – darauf solltet Ihr beim Bau eines Gartenhauses achten!

Gartenhaus selber bauen_hand-im-glueck.de

Ein Gartenhaus für die heimische Grünfläche – darauf solltet Ihr beim Bau eines Gartenhauses achten!

Wer über einen ausreichend großen Garten verfügt, wünscht in den meisten Fällen ein kleines Gartenhaus. So ist die Nachfrage für Gartenhäuser weiterhin ungebrochen. Denn die Vorteile eines Gartenhauses liegen klar auf der Hand: Sie dienen als zusätzlicher Stauraum, als Gerätelager für Gartenwerkzeuge, als Spielhaus für Kinder oder sind letztendlich einfach ein perfekter Rückzugraum auf dem heimischen Grün. Dabei lassen sich Gartenhäuser je nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen in den Garten integrieren. Ob kleine Gartenlaube oder modernes Gartenhaus entscheidet demnach vor allem der angedachte Zweck. So lässt sich beispielsweise auch ein Privat-Spa in ein Gartenhaus integrieren, so dass Wellness und die gewisse Portion Luxus Einzug in den eigenen Garten halten. Gartenhäuser sind vielfältig und haben in den letzten Jahren eine beeindruckende Entwicklung gezeigt. Denn alte und verstaubte Gartenlauben sind schon lange nicht mehr zeitgemäß. Wer sich heutzutage für den Bau eines Gartenhauses entscheidet, wünscht sich in der Regel ein modernes Gartenhäuschen, welches perfekt zum Gesamtbild des eigenen Gartens passt. Von klassischen Gartenhäusern bis hin zu innovativen Modellen bleiben für Gartenbesitzer keine Wünsche offen, so dass man oft die Qual der Wahl hat, wenn es darum geht sich für ein geeignetes Modell zu entscheiden. Immer mehr moderne Gartenhausmodelle sind in den letzten Jahren auf den Markt gekommen. So kann es sich heutzutage durchaus lohnen die alte Gartenlaube durch ein modernes Gartenhaus zu ersetzen oder sich eben für den Erstbau eines Gartenhauses zu entscheiden.
Doch aufgepasst: Auch, wenn es sich bei einem Gartenhaus mit nur geringer Grundfläche handelt, ist der Bau nicht ohne entsprechende Vorbereitung und Planung zu realisieren. Je nach geplantem Nutzen und Zweck lohnt es sich so ein ganz bestimmtes Modell eines Gartenhauses auszuwählen.
Um mit dem Bau eines Gartenhäuschen ein i-Tüpfelchen in den Garten zu setzen, sollte man auf ein paar wesentliche Faktoren achten. So ist die Organisation vor dem Gartenhausbau das A und O.
Wir haben Ihnen im Folgenden einen Ratgeber erstellt, der Sie mit einer Reihe von praktischen Tipps beim Bau eines Gartenhauses unterstützt. Auf diese Weise gelingt es kostspielige Fehler zu vermeiden und die Planungen eines Gartenhauses möglichst unkompliziert abzuschließen.

Einen Fachmann für den Gartenhausbau beauftragen

Viele Gartenbesitzer sehen im Bau eines Gartenhauses keine großen Schwierigkeiten. Doch ist für den Bau eines Gartenhauses eine Menge handwerkliches Talent und die nötigen Fachkenntnisse gefragt, um sich für viele Jahre am Gartenhaus auf der heimischen Grünfläche zu erfreuen. Dabei sind vor allem moderne Ausführungen für Gartenhäuser auch mit einer Menge handwerklicher Erfahrung nur schwer alleine umzusetzen. So sollten sich Gartenbesitzer nicht scheuen und auf die fachmännische Arbeit von Profis setzen. Das Team von www.gartenhausfabrik.de steht für eine hohe Qualität und ermöglicht es ein Gartenhaus ganz nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen in den Garten zu integrieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Garten mit einem Gartenhaus aufgewertet werden soll oder als Ergänzung an das Eigenheim geplant wird. Die Große Auswahl von Gartenhausfabrik ermöglicht es von der gemütlichen Wohnstube für die Sommerzeit bis hin zur Wellnessoase mit Sauna eine Vielzahl von verschiedenen Gartenhäusern zu bauen. Der Bau erfolgt dabei auf Maß und lässt sich sowohl im klassischen Landhausstil bis hin zum modern eleganten Gartenhaus-Stil planen. Bei Bedarf gelingt es auch gleich mehrere Zimmer in einem Gartenhaus zu integrieren, so dass ein beheizbarer Raum oder ein Badezimmer keine Wunschvorstellungen bleiben müssen.
Beim Bau eines Gartenhauses gilt es von der Fundamentierung bis zur Abdichtung des Daches eine Menge zu beachten. Wer einen Fehler beim Aufbau begeht, kann enorme Mehrkosten verursachen. Deshalb lohnt es sich über die Zusammenarbeit mit fachmännischen Unternehmen nachzudenken, um schnell und einfach den Garten mit einem neuen Hingucker auszustatten.

Baugenehmigung für den Gartenhausbau nicht vergessen!

Die meisten Gartenbesitzer denken beim Bau nicht an eine entsprechende Baugenehmigung. Doch benötigt es genau diese, um ein Gartenhaus legal und problemlos in den Garten zu integrieren. Feindseligkeiten in der Nachbarschaft können demnach zu einem teuren Streit führen, wenn man sich vor dem Bau nicht um eine notwendige Baugenehmigung gekümmert hat. Denn wurde ein Gartenhaus ohne Genehmigung im Garten gebaut, können Nachbarn schlimmstenfalls den sofortigen Abriss durch die ortsansässige Gemeinde veranlassen.
Dabei spielen für die Baugenehmigung ganz unterschiedliche Faktoren eine große Rolle. Von der Größe über die Position im eigenen Garten bis hin zur Nutzungsart gibt es ganz unterschiedliche Regelungen, die sich je nach Bundesland stark voneinander unterscheiden können. Um also keine Albtraum beim Bau eines Gartenhauses zu erleben, sollte man sich vor dem Bau in jedem Fall um eine entsprechende Baugenehmigung kümmern.

Gartenhaus aus eigener Hand auf der Grünfläche errichten

Der Bau eines Gartenhauses setzt eine gewisse Erfahrung mit Holz und dem Konstruktionsbau voraus. Wer also den Bau nach einer DIY-Anleitung aus eigener Hand angeht, sollte sich ausreichend Zeit bei der Planung und Vorbereitung nehmen. Denn vor dem Bau eines Gartenhauses benötigt es auch ein Fundament, um das Gartenhaus nach einem schweren Sturm nicht in einem Bretterhaufen wiederfinden zu müssen. Erst danach kann mit dem eigentlichen Bau begonnen werden. Für Gartenbesitzer mit geringen handwerklichen Talent eignen sich auch die Fertigbausätze für ein Gartenhaus. Diese lassen sich in der Regel im Baumarkt oder auf verschiedenen Portalen im Internet finden.

Den Nutzen des Gartenhauses vor dem Bau klären

Ein Gartenhaus kann ganz unterschiedliche Verwendungen haben. Ob ein Gartenhaus als Geräteschuppen oder als luxuriöser Rückzugraum auf der heimischen Grünfläche erbaut wird, sollte demnach vor dem Bau endgültig geklärt werden. So ist es vor allem von den Wünschen der Gartengestaltung abhängig welches Modell letztendlich gewählt wird. Während Gerätelager nicht sonderlich massiv und solide gebaut werden müssen, sollten Gartenhäuser mit Spa- und Wellnessfunktion deutlich stabiler errichtet werden. So ist beim Bau eines Gartenhauses wichtig auf eine entsprechende Wandstärke zu achten. Denn zum einen gelingt es mit einer hohen Wandstärke das Gartenhaus wesentlich besser zu isolieren und zum anderen stehen hohe Wandstärken auch für eine gute Stabilität. Als Faustregel gilt: Gerätelager brauchen eine Wandstärke von mindestens 18-20 Millimeter, während Gartenhäuschen, die als Rückzugraum genutzt werden sollen, eine Wandstärke von mindestens 40 Millimeter aufweisen sollten. Nur so wird gewährleistet, dass das Gartenhaus seinen Zweck erfüllt und sich je nach eigenen Wünschen auch in den kalten Wintermonaten nutzen lässt.

 


Jetzt brauchst du nicht mehr lange nach den Materialien suchen. Wir haben diese mit Liebe verlinkt, damit du sie bequem kaufen kannst. Affiliate Links – was ist das?

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar